Samstag, 14. Januar 2017

Der Dom zu Minden (Film)

 (

Westfalen News #41

Von Ralf Keuper

Wiederum eine Aufstellung einiger Beiträge aus und über Westfalen, die mir in letzter Zeit aufgefallen sind:

Samstag, 17. Dezember 2016

Westfälische Erinnerungsorte. Beiträge zum kollektiven Gedächtnis einer Region

Von Ralf Keuper

In der vergangenen Woche wurde das Buch Westfälische Erinnerungsorte offiziell vorgestellt. Auf der Verlagsseite heisst es u.a:
Was haben der Pumpernickel, die Porta Westfalica und der Ruhrbergbau gemeinsam? Was verbindet den Sachsenherzog Widukind, Fürstin Pauline zur Lippe und Martin Niemöller? So unterschiedlich diese Personen, Dinge, Orte und Themen erscheinen mögen: Sie lassen sich alle unter den Oberbegriff der „westfälischen Erinnerungsorte“ fassen.
In  „Westfälische Erinnerungsorte“: Aus einem Lehrprojekt an der Universität Münster und in einem Radio-Interview äußert sich die Herausgeberin Lena Krull zum inhaltlichen Aufbau des Buches und zu den Beweggründen, die sie dazu veranlasst haben, das Projekt Westfälische Erinnerungsorte durchzuführen.  

Sonntag, 11. Dezember 2016

Die Weltflucht Gottfrieds von Cappenberg

Die Weltflucht Gottfrieds von Cappenberg, der berufen war, das Werk seines Schwiegervaters fortzusetzen und zu vollenden, hat die Weichen für die Zukunft Westfalens Zukunft anders gestellt. Statt zu einem großangelegten weltlichen Territorium entwickelte sich Westfalen seit der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts zu einem Konglomerat von überwiegend geistlichen Fürstentümern, in dem der Ansatzpunkt zu einer gesamtwestfälischen Konzeption innerhalb der Reichspolitik fehlte. Es ist aber kein Zufall, dass dieses Westfalen trotz seiner Erweiterung um große Teile Engerns bis an die Weser nach dem Scheitern Friedrichs von Arnsberg aus der Reichspolitik ausschied. Es lag seitdem im Windschatten der großen Politik, und verzettele seine Kräfte in lokalen Bereichen.
Quelle: Joseph Prinz: Der Zerfall Engerns und die Schlacht am Welfesholz, in: Ostwestfälisch-Weserländische Forschungen zur Geschichtlichen Landeskunde. Kunst und Kultur im Weserraum 800-1600

Weitere Informationen:

Warum verschwand Engern?